STAND

Was ist das kleinste Lebewesen der Welt?

Das kleinste bisher bekannte Lebewesen ist das sogenannte Nanoarchaeum equitans, zu Deutsch: der reitende Urzwerg. Das ist ein Urzeitbakterium, was 2002 entdeckt wurde.

Reitender Urzwerg heißt es, weil es auf einem anderen Bakterium draufsitzt, sozusagen auf diesem reitet. Das Bakterium ist sehr sehr klein, nur 400 Nanometer und kann von den Forschern nur mikroskopisch gesehen werden. Es lebt unter extremen Hitzebedingungen, das heißt in diesem Fall etwa 70 — 100 Grad. Auch in der Urzeit vor 3,6 Milliarden Jahren hat das Bakterium unter sehr heißen Bedingungen gelebt und deswegen findet man es heute nur unter ähnlichen Bedingungen in der Tiefsee, in Spalten wo solche Hitze aus dem Kern der Erde hervortritt.

Antwort von Dr. Mark Bajohrs, Fachbereichsleiter Biologie, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

STAND
AUTOR/IN