STAND
AUTOR/IN
Ferdinand Vögele
Ferdinand Vögele (Foto: SWR3)
Saskia Wöhler

Die Preise in Deutschland ziehen weiter kräftig an. Trotzdem versprechen Discounter, billig zu bleiben. Das geht aber nur mit Tricks, für die wir draufzahlen. So schützt ihr euch davor!

Jana Fischer von der Verbraucherzentrale Hamburg kennt die Preistricks der Handelsketten. Denn bei ihr landen die Beschwerden der Verbraucherschützer – und die haben in den vergangen Wochen deutlich zugenommen. Betroffen sind häufig die Eigenmarken der Discounter und Supermärkte.

Versteckte Preiserhöhung: Lidl kürzt das Klopapier

Im SWR3-Interview berichtet Fischer von einem ganz skurriles Beispiel bei Lidl – es geht um Klopapier: „Da wurde zwar nicht die Zahl der Blätter verringert, aber die Länge der Blätter, sodass man insgesamt drei Meter weniger Klopapier pro Rolle hat, während der Preis gleich geblieben ist“. Das sowas die Verbraucher ärgert ist natürlich klar.

In den letzten Wochen gingen bei uns viele neue Beschwerden zu versteckten #Preiserhöhungen ein. Doch es sind nicht mehr wie bisher in erster Linie bekannte #Markenartikel betroffen, sondern viel öfter günstigere #NoName-Produkte des Handels 🛒 https://t.co/C3CLvlQx65 https://t.co/7JWdQIPpnI

Mogelpackung auch bei anderen Discountern

Doch auch die anderen Discounter mogeln. Und auch hier kennen die Verbraucherschützer Beispiele für versteckte Preiserhöhungen: So bietet beispielsweise Aldi Lammsteaks an. Die fragliche Packung soll jetzt aber nur noch 300 statt 400 Gramm enthalten, so die Verbraucherschützer. Der Preis sei mit 6,99 Euro hingegen gleich geblieben. Die Preiserhöhung liegt somit bei rund 33 Prozent. „Besonders dreist: Die Packung bleibt gleich groß, obwohl deutlich weniger Fleisch drin steckt – eine echte Luftpackung und wenig nachhaltig“, schreibt die Verbraucherzentrale auf ihrer Website dazu. 

Noch mehr Beispiele für versteckte Preiserhöhungen und ob Verbraucher das überhaupt entdecken, darüber berichten unsere Kollegen von Marktcheck im Video.

Weiteres Beispiel: Eine Pizza von Penny soll nur noch 410 statt 460 Gramm schwer sein. Gleichzeitig soll Penny aber den Preis von 2,49 auf 2,99 Euro erhöht haben. Ähnlich sah es bei einem Linsen-Bulgur-Salat von Netto aus.

Warum arbeiten Discounter mit Preistricks?

Aktuell steigen die Preise wegen der hohen Inflation und wegen des Kriegs in der Ukraine, der Energie- und Rohstoffpreise in die Höhe treibt. Das ist gleichermaßen ein Problem für die Produkthersteller, Handelsketten und natürlich die Verbraucher. Letztere schauen deshalb gerade genau auf's Geld – besonders die mit geringem Einkommen. Doch die Discounter wollen vor allem eins: Die Kunden nicht verprellen.

Ukraine-Krieg treibt die Preise Aldi & Co: Jetzt wird es noch teurer – teils zweistellig

Lebensmittelhändler zahlen vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges immer mehr für Rohstoffe und Energie. Die Folge: Deutschland steht die nächste Runde an Preissteigerungen bevor.  mehr...

Wenn man den Preis tatsächlich sichtbar erhöht, dann fällt das natürlich viel mehr Leuten direkt auf. Und das führt dann möglicherweise dazu, dass Leute auf andere Marken oder auch auf andere Händler zurückgreifen, die vielleicht noch ein günstigeres Angebot haben.

Fischer erklärt: „Wenn die Preiserhöhungen versteckt ist – also so, dass der Preis, den man zahlt, gleichbleibt, aber die Menge kleiner wird – dann gibt es mehr Leute, die weiterhin das Produkt kaufen. Und davon profitiert natürlich dann der Handel beziehungsweise der Hersteller.“

Eine Kassiereriun zieht Waren über den Scanner (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene)

Nachrichten Expertentipp: So entdeckt ihr versteckte Preiserhöhungen

Dauer

Wie kann ich versteckte Preiserhöhungen entdecken?

Fischer rät den Verbrauchern jetzt ganz besonders auf den Grundpreis achten. Das ist nicht der Preis, den man für ein Produkt an der Kasse zahlen soll, sondern den Kilopreis, der auf den Preisschildern immer angegeben sein muss. „Weil an dem Preis erkennt man eben ganz genau wie viel Gramm oder wie viel Kilo bekomme ich für mein Geld?“ Das mache Produkte untereinander vergleichbar, unabhängig von der Füllmenge oder der Packungsgröße, sagt die Expertin.

Irrsinn im Supermarkt Bullshit-Rechner für Hamsterkäufe: Diesen Notvorrat brauchst du wirklich!

Sonnenblumenöl, Nudeln, Klopapier – einige Menschen legen sich aus Angst vor dem Ukraine-Krieg einen Notvorrat an. Unser Rechner zeigt, wie viele Hamster du wirklich brauchst.  mehr...

SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 7. August, 23:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Klotten

    Unglück in Freizeitpark bei Cochem Horror in RLP: Frau fällt aus Achterbahn und stirbt

    Normalerweise spielen Fahrgeschäfte in Freizeitparks mit der Angst der Menschen und geben ihnen so einen Adrenalinkick. Jetzt ist eine Frau aber wirklich abgestürzt und gestorben.  mehr...

  2. Ungebetener Besuch mit acht Beinen Nosferatu-Spinne: Ludwigshafenerin berichtet von Szenen wie im Horrorfilm

    Sie ist bis zu acht Zentimeter groß und heißt wie ein Vampir. Die Nosferatu-Spinne breitet sich in SWR3Land aus. Eine Frau hat Dinge erlebt, die manchen wohl Alpträume bereiten...  mehr...

  3. Meinung geändert: „Ich würde mich nicht noch einmal impfen lassen.“

    Viele Menschen haben sich gegen Corona impfen lassen, sie waren keine Impfgegner. Aber heute würden manche es nicht noch einmal tun. Wie geht es ihnen? Und was hat ihre Meinung geändert?  mehr...

  4. Warnung vor krebserregendem Stoff Häagen-Dazs: Hersteller ruft noch mehr Eissorten zurück

    Der Rückruf von Eis der Marke Häagen-Dazs weitet sich aus. Nun sind 15 Produkte betroffen, weil sie einen krebserregenden Stoff enthalten könnten. Hier erfahrt ihr, welche es sind.  mehr...

  5. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Britischer Geheimdienst: Russland hat sechs hochrangige Militärs entlassen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Münster

    SWR3 Tatort-Check: „Es lebe der König“ Ritterliche Kulisse, dünne Handlung

    Viel Klamauk auf der Ritterburg. Der Burgherr dümpelt tot in Ritterrüstung im Burggraben. War es ein Unfall oder Mord? Und, wer hat dem Burgherren Manfred geholfen, in die Ritterrüstung zu klettern? Hat er oder sie ihn auch umgebracht?  mehr...