STAND
AUTOR/IN

Hatten zwei Menschen Sex im Polizeirevier? Ein Video sorgt für Spekulationen. Die Polizei ermittelt.

Das Video wird auf WhatsApp zigfach weitergeleitet. Die Stuttgarter Polizei hat jetzt klargestellt: Niemand hatte Sex im Revier!

Was ist auf dem Video zu sehen?

Das Video zeigt zwei junge Menschen im zweiten Stock, die sich gerade vergnügen. Gefilmt wurde es offenbar vom gegenüber liegenden Cloud-7-Hochhaus, durch das Schlafzimmerfenster. Unten an der Straße gehen wohl zwei Polizisten zum Dienst im Revier an der Wolframstraße. Auf dem ersten Blick, sieht es so aus, als ob das Bett im Polizeirevier steht.

Die Polizei stellt alles klar

Die Polizei schreibt in einer Pressemitteilung: „Bei dem Video wurde von außen in eine Privatwohnung gefilmt, die sich in einem an das Polizeirevier angrenzenden Gebäudeteil befindet. Die Privatwohnung hat keinen Zugang zum Polizeirevier.

Jetzt ermittelt die Polizei, ob die Verbreitung des Videos strafbar ist. Denn damit würden persönliche Lebensbereiche verletzt.

Ohne Erlaubnis gefilmt und im Netz gelandet: Was kann ich tun?

Alina Wolski aus der ARD Rechtsredaktion hat den rechtlichen Rahmen zusammengefasst: Das Filmen ohne Erlaubnis einer Person in geschützten Räumen, also beispielsweise in ihrer Wohnung, steht unter Strafe. Dies verletzt nämlich die Privatsphäre und wie in diesem Fall sogar die Intimsphäre der gefilmten Personen.

§ 201a Abs. 1 Nr. 1 StGB regelt: Wer jemanden in seiner Wohnung oder einem besonders geschützten Raum filmt, dem droht eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe. Dabei ist es unerheblich, ob man problemlos in die Wohnung hineinsehen konnte, weil vielleicht die Gardinen nicht zugezogen waren.

Das bedeutet: Ist man betroffen, kann man zur Polizei gehen und eine Anzeige aufgeben. Ratsam ist es, zuvor Beweise zu sammeln, also beispielsweise das Video abzufilmen oder abzuspeichern. Auch ist es möglich, auf Unterlassung zu klagen, Schadensersatz und Schmerzensgeld zu verlangen, wenn das Video veröffentlicht wurde.

Dabei steigen die Beträge schnell auf fünfstellige Summen. Ist das Video auf Portalen wie YouTube, Vimeo oder YouPorn aufgetaucht, kann man diese Seiten zur Löschung des Videos auffordern.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 23. Mai, 4:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Ratgeber Fahrrad-Navis „Jetzt geradeaus fahren“ – direkt in den Abgrund?

    Fahrrad-Navis müssen viel mehr können als Auto-Navis. Da stellt sich die Frage, welche unterwegs wirklich am besten funktioniert. Wir geben Tipps und welche Klippen man besser umfährt.  mehr...

  2. SWR3 Tatort-Kritik Letzter Tatort mit Meret Becker: „Das Mädchen, das allein nach Haus' geht“

    Der letzte Tatort für Meret Becker: Sie spielt Nina Rubin im Berliner Team – zusammen mit Robert Karow. In ihrem letzten Fall bekommt sie es mit der russischen Mafia zu tun und das ist ziemlich spektakulär.  mehr...

  3. Experte: Gefahr für Epidemie gering Affenpocken – was wir bisher wissen

    Gerade gehen die Corona-Inzidenzen schön runter, da hören wir vom Affenpockenvirus – oh nein! Hier erfährst du, was bisher darüber bekannt ist.  mehr...

  4. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Kriegsrecht in der Ukraine um 90 Tage verlängert

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. 75 Jahre Rheinland-Pfalz Festival-Feeling: So krass habt ihr in Mainz gefeiert!

    Es war der Wahnsinn: Albumpremiere für Milow, Geburtstagskonzert für Emily Roberts, Summervibes mit Álvaro Soler und Abrissparty mit Lost Frequencies. Hier alle Highlights!  mehr...

  6. Fußball Trotz verpasstem Pokal – So feiern Freiburg und der SC die Hammer-Saison

    Mehrere tausend Fans kamen am Sonntag in die Freiburger Innenstadt, um ihren SC zu feiern – trotz verlorenem Pokalfinale. Das hatte Leipzig am Samstag erst im Elfmeterschießen gewonnen.  mehr...