STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Schock für Coldplay-Fans: Weil Chris Martin gesundheitliche Probleme hat, musste die Band kurzfristig ihre Tour unterbrechen.

Die Tour-Termine der Band wurden für die nächsten drei Wochen auf Eis gelegt – eigentlich sollte sie in dieser Zeit in Rio de Janeiro und São Paulo auftreten. Das teilten die Coldplay-Mitglieder auf Instagram mit. Mit großem Bedauern sähen sie sich gezwungen, ihre kommenden Shows auf Anfang 2023 zu verschieben. Aufgrund einer schweren Lungeninfektion wurde Chris von einem Arzt strikte Ruhe für die nächsten drei Wochen verordnet:

Laut Tourplan hätten Coldplay vom 11. bis zum 22. Oktober acht Konzerte in den brasilianischen Städten gespielt. Weiter geht es erst am 25. Oktober in Argentinien.

Coldplay entschuldigen sich bei ihren Fans

„Bei allen, die sich auf die Konzerte gefreut haben“, entschuldigen sich Coldplay für die „Enttäuschung und die Unannehmlichkeiten“. Außerdem seien sie dankbar für das Verständnis ihrer Fans, dass sie Chris Martins Gesundheit gerade priorisieren müssen. Fans auf Twitter zeigen sich in erster Linie besorgt um den Sänger und bringen viel Verständnis für das Verschieben der Konzerte auf:

I'm so sorry to hear he's sick 😥 #ChrisMartin But health is priceless. They all carry stress concert after concert and demanding tremendously, especially him for being the voice of the group. We all want your full recovery🙏‼️ @coldplay https://t.co/PHjl1TMntb

Trotz der schweren Zeit zeigen sich die Bandmitglieder optimistisch – nach der vorgeschriebenen Pause wollen sie die Tour wieder aufnehmen. Die gekauften Tickets blieben darüber hinaus auch für die Nachholtermine gültig, so die Band in ihrem Statement.

SWR3-Musikredakteur Matthias Kugler berichtet:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Sorge um Chris Martin und weitere Pläne

Dauer

Sorge um Chris Martin und weitere Pläne

Keine Deutschland-Termine in Planung

In Deutschland waren Coldplay schon im Sommer 2022 mit ihrer „Music of the Spheres“-Tour unterwegs. Wann die Band als nächstes in Deutschland live zu erleben sein wird, ist bislang nicht bekannt.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Meistgelesen

  1. Updates zur WM in Katar Nach 1:1 gegen Spanien: Deutschland kommt ins Achtelfinale, wenn...

    Was passiert im Land während der Fußball-WM und welche Erlebnisse haben Menschen vor Ort? In diesem Ticker sammeln wir die abseitigen Geschichten, die einem nicht sofort ins Auge fallen.  mehr...

  2. „What a feeling“ Irene Cara ist tot: Trauer um „Flashdance“-Sängerin

    Fast jeder kann ihren größten Hit mitsingen: „What a feeling“, den Titelsong aus „Flashdance“. Jetzt ist Irene Cara mit nur 63 Jahren gestorben.  mehr...

  3. Ratgeber Schimmel in der Wohnung: Bin ich schuld?

    Ums vorweg zu nehmen: Schimmel-Ursachen sind kompliziert. Mieter und Vermieter streiten deshalb, ohne nacher einen Schuldigen zu finden. Wir geben einen Überblick und helfen bei der Lösung.  mehr...

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Russland: AKW Saporischschja bleibt unter unserer Kontrolle

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. Moral oder Recht? Dürfen Männer auf dem Frauenparkplatz parken?

    Frauenparkplätze sind – Überraschung – Parkplätze für Frauen. Was droht Männern, wenn sie dort parken? Wir haben die Antworten für dich.  mehr...

  6. Horrorangriff „aus dem Nichts“ Australien: Python greift an und zieht kleinen Jungen in den Pool

    Australien ist bekannt für seine giftigen Tiere – aber auch Würgeschlangen leben auf dem Kontinent. Eine Würgeschlange hatte wohl großen Hunger.  mehr...