Es sind nur etwa 15 Minuten – aber diese Auftritte gehen in die Musikgeschichte ein. In der Halbzeitpause des Super Bowl gibt es das Best-Of-Medley einer Band, einer Künstlerin oder eines Künstlers. Dieses Jahr spielten gleich fünf Hip-Hop-Stars und sie hatten noch Überraschungsgäste. Für Aufsehen sorgte vor allem die Aktion von Eminem.

Für ihren Auftritt gab es keine richtige Bühne im Stadion – auf dem Spielfeld war eine Reihe von Häusern aufgebaut, wie ein amerikanischer Straßenzug mit Kino, Burger-Laden und Barber-Shop. Vor den Häuser standen Autos. Alles ganz in weiß. In den Häusern spielte die Band, auf den Dächern rappten die Stars.

Los ging es mit Hip-Hop-Produzent Nummer 1 Dr. Dre an einem riesigen Mischpult. Im blauen Jogging-Anzug neben ihm: Snoop Dog und sie starteten mit ihrem gemeinsamen Hit The Next Episode, danach California Love. Und schon gab es einen Überraschungsgast! 50 Cent hängt wie Spiderman in einem der Häuser von der Decke und rappte seinen Song In Da Club. Als einzige Künstlerin trat R&B-Sängerin Mary J. Blige im Glitzer-Outfit auf, mit ihrem großen Hit Family Affair zusammen mit Tänzerinnen auf einem der Dächer. Vor dem Straßenzug rappte Kendrick Lamar seinen Song Alright inmitten von Tänzern in großen Kartons.

Aus einem anderen Haus fuhr Eminem auf einer Plattform heraus und rappte einen seiner größten Hits Lose Yourself. Zu Eminems Auftritt an den Drums Überraschungsgast Nummer 2: Rapper und Schlagzeuger Anderson Paak. Spätestens jetzt war die Show eine große Straßenparty – und da kommt der Rap ja auch her, von der Straße. Zum Schluss spielte Dr. Dre seinen Hit Still D.R.E. am weißen Flügel. Keine große Lichtshow und kein Feuerwerk. Dafür die größten amerikanischen Rapper und Hip-Hop-Legenden gemeinsam beim Super Bowl.

Kniefall: Eminem setzt Zeichen gegen Rassismus

Als einziger weißer Performer der Super Bowl Halbzeitshow ging Rapper Eminem am Ende seines Songs Lose Yourself auf die Knie und protestierte so gegen Rassismus. Diese Geste war wohl auch ein Tribut an den früheren Quarterback Colin Kaepernick, der beim Super Bowl 2016 das Knie während der Nationalhymne als Protest gegen Polizeibrutalität beugte und dadurch eine Kontroverse auslöste. Aus Proben für die Halbzeitshow wussten die NFL-Verantwortlichen, dass Eminem diese Geste geplant hatte.

Die Halbzeitshow beim Super Bowl 2022 (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Rapper Eminem setzt ein Zeichen gegen Rassismus. Picture Alliance

Netz-Reaktionen zur Super Bowl Halbzeitshow

Lady Gags Kommentar zur Halbzeitshow: „Das war eine Bombe einschneidender Liebe.“

THAT WAS A BOMB OF RADICAL LOVE THANK YOU #SuperBowl HALFTIME SHOW!! Incredible!! That’s what it’s all about!!

Rapperin Missy Elliot feiert ihre Kollegin: „Mary J. Blige war legendär und wird es für immer sein!“

#MaryJBlige been LEGENDARY and WILL FOREVER BE!👑 this is what LONGEVITY look like #SuperBowl

Twitter-User machen sich etwas über den Auftritt von 50 Cent lustig, der kopfhüber von der Decke hing.

50 cent waiting for his part in the halftime show #SuperBowl https://t.co/hWZaOp6N7p

Die Hip-Hop-Truppe um Dr. Dre wird auch schon mit den Superhelden Avengers verglichen.

I’m telling my kids this is the Avengers. #PepsiHalftime #SuperBowl https://t.co/4cdFqHdGpj

Los Angeles Rams gewinnen 56. Super Bowl

In Amerika ist der Super Bowl, das Finale um die Meisterschaft in der National Football League, für viele wichtiger als Geburtstag und Weihnachten zusammen. Aber auch bei uns gibt es viele Football-Fans, die Super-Bowl-Partys mit amerikanischem Fastfood feiern und das Spiel – das zu deutscher Zeit Mitten inder Nacht läuft – verfolgen. Den 56. Super Bowl gewannen die Los Angeles Rams.

In einem aufwändig produzierten Trailer werden die Stars der diesjährigen Halbzeitshow vorgestellt: Produzent und Rapper Dr. Dre (Still D.R.E.) und sein Team, bestehend aus den amerikanischen Rap-Stars Snoop Dogg (Drop It Like It’s Hot) und Eminem (Lose Yourself), der R&B-Sängerin Mary J. Blige (Family Affair) und dem Rapper Kendrick Lamar (Humble). Dr. Dre gilt als Übervater des HipHop, der Stars wie Snoop Dogg, Eminem oder 50 Cent groß gemacht hat. Er produzierte auch Mary J. Bliges Hit Family Affair. Es war das erste Mal, dass gleich fünf Künstlerinnen und Künstler gemeinsam in der Halbzeit des Super Bowl aufgetreten sind.

Ihren gemeinsamen Auftritt im Sofi Stadium bei Los Angeles sahen etwa 100 Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner vor dem Fernseher. Weltweit saßen sogar 800 Millionen Menschen beim Super Bowl vorm dem Fernseher. Wie die Halbzeitshow aussehen wird, warr streng geheim. Damit der Auftritt eine große Überraschung bleibt, wurden die eigentlichen Proben im Stadion von lauter Musik aus Lautsprechern übertönt. Wie das Portal TMZ berichtete, mussten sich Anwohner bis spät in die Nacht Musik von Bon Jovi oder den Red Hot Chili Peppers anhören – auf voller Lautstärke.

Legendäre Super-Bowl-Auftritte

Die Halbzeit beim Super Bowl war urspünglich eine Spielmöglichkeit für Marching Bands von Universitäten. 1993 sorgte Michael Jackson mit seinem Auftritt für die Art von Halbzeitshows, die wir heute kennen. Für Bands, Künstlerinnen und Künstler ist es wie ein Ritterschlag, für den Super Bowl angefragt zu werden. Dabei waren schon Musik-Legenden wie The Rolling Stones, Madonna oder Prince. In den letzten Jahren waren es Stars wie The Weeknd, Shakira & Jennifer Lopez, Justin Timberlake, Lady Gaga oder Coldplay. Besonders Fans von Hip-Hop und R&B freuten sich auf die gemeinsame Show und die größten Hits von Snoop Dogg, Eminem, Dr. Dre, Mary J. Blige und Kendrick Lamar.

DJ Zedd aus SWR3Land spielt Warm-Up-Party im Stadion

Geboren wurde Anton Zaslavski in Russland, aufgewachsen ist er in Kaiserslautern. Heute zählt er zu den erfolgreichsten Produzenten und DJs der Welt, seine Hits The Middle und Stay haben alleine bei der Streamingplattform Spotify über eine Milliarde Aufrufe und waren von Großbritannien bis Amerika in den Charts. Beim Super Bowl legte er während der Show vor dem Spiel vor 100.000 Menschen im Stadion auf.

Jennifer Lopez und Shakira oder Lady Gaga

Viele der Shows beim Super Bowl gelten, nach dem Auftritt von Queen bei Live Aid 1985, als die beliebtesten Konzerte überhaupt.

Meistgelesen

  1. Nach Erdbeben in Türkei und Syrien Mindestens 3.800 Tote – Kälte und Schnee machen Hilfe schwer

    Ein heftiges Erdbeben hat in der Nacht auf Montag in der Türkei und Syrien schreckliche Verwüstungen angerichtet. Inzwischen ist Hilfe aus dem In- und Ausland unterwegs.

    Die Morningshow SWR3

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine UN-Generalsekretär Guterres warnt vor weiterer Eskalation des Kriegs

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  3. Grammy-Verleihungen in Los Angeles Erste trans* Frau erhält Preis, Beyoncé steigt in den Grammy-Himmel auf

    Die Kölnerin Kim Petras und der Brite Sam Smith sind bestes Pop-Duo. Superstar Beyoncé hat jetzt mehr Grammys gewonnen als jeder andere Künstler. Auch die SWR Big Band gewann einen Grammy.

    Die Morningshow SWR3

  4. Frankfurt an der Oder

    „Der Gott des Bankrotts“ Hat der Polizeiruf seine Bewertung verdient? Sagt uns eure Meinung!

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  5. „Es ist einfach krank“ Squid Game „grausam“: Vorwürfe gegen Realityshow zu Netflix-Serie

    Manipulation, unmenschliche Bedingungen und verletzte Teilnehmer: Die Bedingungen am Set der Netflix-Realityshow „Squid Game“ seien unmenschlich, so der Vorwurf einiger Teilnehmer.

  6. Remshalden Lenningen

    Seit gut einer Woche vermisst Polizei bestätigt: Tote Frau im Wald ist Julia aus Remshalden

    Tagelang haben Einsatzteams nach Julia aus Remshalden gesucht. Am Donnerstag fanden die Ermittler bei Lenningen eine Leiche. Jetzt ist klar: Es ist die 16-jährige Julia.