Metallica sind James Hetfield (geb. 03.08.1963, Los Angeles, Kalifornien), Jason Curtis Newsted (geb. 04.03.1963, Battle Creek, Michigan), Kirk Lee Hammett (geb. 18.11.1962, San Francisco, Kalifornien) und Lars Ulrich (geb. 26.12.1963, Gentofte, Dänemark). Der Däne Lars Ulrich gründet die Band mit seinem Schulfreund James Hetfield im Dezember 1981. Am Anfang nennen sie sich verwegen "Norwalk".

Den Namen "Metallica" klauen sie von einem Kumpel, der diesen Namen für ein Heavy-Metal-Magazin vorgesehen hat. Dazu stoßen dann der farbige Gitarrist Lloyd Grant, Dave Mustaine und Ron McGovney.

Mitte 1982 erreicht die Heavy-Metal-Welle auch die USA. Metallica touren die Ost-Küste lang und müssen sich von dem Egozentriker Dave Mustaine trennen. Er wird durch Kirk Hammett (Exodus) ersetzt. 1984 ihr erster europäischer Auftritt im "Volkshaus Zürich". Im gleichen Jahr wechselt das Management zu Peter Mensch und Cliff Bernstein.

1986 bricht sich Hetfield beim Skateboarden das Handgelenk und muß nur als Sänger auf der Bühne stehen. Am 10.09.1986 verunglückt auf der Europa-Tournee der Tourbus zwischen Vämamo und Ljungby (Südschweden). Cliff Burton kommt ums Leben.

Er wird 2 Monate später von Jason Newsted (Flotsam & Jetsam) ersetzt. 1991 dann der kommerzielle Durchbruch mit dem Album "Metallica". Die Auskopplungen erreichen mühelos Top-Ten-Platzierungen, "Enter Sandman" (Platz 9, 1991 BRD) sowie "Nothing Else Matters" (Platz 9, 1992 BRD).

Im Januar 2001 verlässt Jason Newsted aus gesundheitlichen Gründen die Band, nach 14 Jahren, 6 Alben und 55 Millionen verkaufter Tonträger. Mittlerweiler heisst der neue Bassist Robert Trujillo (bekannt von Suicidal Tendencies).