The Beloved (gegründet 1985 in Cambridge/England) waren ursprünglich ein Quartett, das Musik mit psychedelischem Einschlag machte. Ihren größten Erfolg hatten The Beloved aber als Duo mit danceorientierter Popmusik. Sänger Jon Marsh gründete die Band Journey Through an der Cambridge Universität, zusammen mit Guy Gousden, Tim Havard und Steve Waddington. Ein Jahr später benannten sie sich in The Beloved um. Mit ihren ersten Singles und Alben hatten die vier keinen großen kommerziellen Erfolg. 1988 stiegen dann Gousden und Havard aus der Band aus, The Beloved macht als Duo weiter und orientiert sich zunehmend am Techno/Rave. 1993 haben sie mit "Sweet Harmony" ihren größten Hit.