STAND
AUTOR/IN

Jeden Morgen wachte sie auf, wenn’s grade hell wurde.
Dann küsste sie ihr Kind.
Das war eigentlich der einzige Moment des Tages, wo sie glücklich war.
Sagt sie.
Dann zur Arbeit, abends dann in die Schule.
Dann heim.
Todmüde. Irgendwann hat sie dann die Kontrolle verloren.
Von diesem Moment an wurde ihr Leben nur noch von außen bestimmt.
Eine Zeitlang hat sie nur noch von der Hoffnung gelebt.
Ab dann war alles nur noch Drahtseilakt.
Das ist ja dann gut zehn Jahre so gegangen.
Unverändert.

Irgendwann hat sie dann den Verstand verloren.
Von diesem Moment an war eigentlich nur noch ihr Körper da.
Ihre Seele war weg, quasi auf der Suche nach sich selbst.
’Wo bin ich rausgekippt?
Haltet endlich diese Welt an und lasst mich aussteigen!’
Hab ich sie mal sagen hören.
Sie konnte ja keine Ruhe mehr finden.
Es war sowas wie eine Besessenheit.
Sie hat sich lange genug gehalten,
aber irgendwann war es dann zuviel,
dieses Rumstochern im eigenen Nebel.
Sie hat ein Recht auf diesen Nervenzusammenbruch.
Klingt zwar zynisch, aber ist doch so.
Der Vater von ihrem Kind ist abgehauen,
aber sie hat trotzdem weitergemacht.
Dann hat sie doch diesen Anderen kennengelernt,
aber das ist ja dann auch schiefgegangen.
Damals hat sie ihren Mut eingebüßt.
Sie hat zwar noch eine Zeitlang versucht, dagegen anzukämpfen,
aber dann war auch kein Wille mehr da.
Es ist ja nun nicht ganz einfach,
mit verlorenen Träumen weiterzuleben.
Da gibt es kein Fundbüro auf der ganzen Welt,
wo man sie wiederbekommen könnte.
Gut, da war noch das Kind,
das hat ihr noch Kraft gegeben.
Aber auch nicht lange.
Sie war ja schon längst untergegangen.
Von selber kommt da keiner mehr raus.
Rundrum nur noch Katastrophen.

Sie hat sich lange genug gehalten,
aber irgendwann hält das keiner mehr aus,
dieses Rumstochern im eigenen Nebel.
Sie hat ein Recht auf diesen Nervenzusammenbruch.
Sowas ist ein Balance-Akt von Minute zu Minute.
Und irgendwann verlässt einen dann das Gleichgewicht.
Jetzt versucht sie, irgendwie festen Boden unter die Füße zu kriegen,
alles nochmal rumzureißen.
Die lässt sich doch nicht unterkriegen, die kommt schon wieder.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Baden-Baden

    Keine Symptome Corona positiv – muss ich trotzdem arbeiten?

    Glück gehabt: Die Symptome sind halb so wild. Aber was darf mein Arbeitgeber von mir verlangen? Und was kann ich fordern? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.  mehr...

  2. Die nächste Reise kann kommen Gewinnt mit SWR3 Wohnmobil-Urlaub

    Lust auf einen Europa-Trip im Wohnmobil? SWR3 macht es möglich und verlost Wohnmobil-Urlaube!  mehr...

  3. Stuttgart

    Unfreiwillig im Netz gelandet Sexvideo bei der Polizei in Stuttgart? Das ist passiert

    Hatten zwei Menschen Sex im Polizeirevier? Ein Video sorgt für Spekulationen. Die Polizei ermittelt.  mehr...

  4. SWR3 Tatort-Kritik Saarbrücken Der am besten geplante Mord ever

    Das ist echte Originalität: Was muss passieren, dass man den eigenen Tod zuverlässig anderen in die Schuhe schiebt – und damit durchkommt? Coole Idee. Cooler Tatort?  mehr...

  5. SWR3 Quarantäne-Rechner Neue Regeln & Rechner: Wer muss wie lange in Quarantäne?

    Die Quarantäne wurde verkürzt. Für Kinder, manche Berufsgruppen und Geimpfte gibt es Ausnahmen. Hier kannst du die Dauer nach den neuen Corona-Regeln berechnen.  mehr...

  6. Florida

    FBI-Ermittlungen abgeschlossen Fall Gabby Petito: Polizei findet Geständnis des Freundes

    Der Fall um die getötete Travel-Bloggerin Gabby Petito hielt das Internet wochenlang in Atem. Von einem gemeinsamen Roadtrip war nur ihr Verlobter zurückgekommen. Auch er ist tot – und wohl auch der Täter.  mehr...