STAND
AUTOR/IN

Du kannst nicht so einfach gehen.
Du weißt das.
Auch wenn du in dir keine Hoffnung mehr für uns findest.
Du kannst mich nicht in eine dir beliebige Ecke drängen.
Weil ich Zeit habe.
Alle Zeit der Welt habe.
Für dich habe.

Werde ich dich jemals wieder in den Armen halten?
Eine Frage so dumm wie:
Wird es heute regnen?
Und genauso verwirrt. Verwirrend.
Denn der einzige Regen, der bei uns noch fällt,
fällt in unsere Herzen, läuft die Scheiben runter
und ertränkt uns in Trauer.
Stunden verschwenden wir mit reden und reden und reden.
Spielen Spiele, dumme, perverse Spiele miteinander.
Seltsame Verbündete, die sich dauernd voreinander warnen.
Ich hatte nie geglaubt, dass deine Augen funkeln könnten wie die einer Bestie.

Sieh uns an:
Wir jagen uns gegenseitig durch eine einizge große und verrückte Achterbahn.
Und du gehst auf mich los wie der Teufel in der Kirche.
Alles, was uns bleibt, ist die Hoffnung,
dass wir uns nicht zerstören können.

Nimm meine Hand, und dann verlassen wir diesen Ort.
Das ist es, was wir brauchen: Raum. Platz.
Aber den haben wir auch, denn:

Der Raum zwischen unseren Tränen
ist das Lachen, das uns wieder zueinander bringt.
Und der Raum zwischen unseren Lügen
ist die Hoffnung, dass wir uns vor Schmerzen schützen können.
Das ist der Raum, in dem wir uns verstecken,
in dem ich auf dich warte, wo du und ich uns anlächeln können.
Dort ist es, wo du mich finden wirst, wenn ich gehen müsste.
Der Raum zwischen richtig und falsch.
Der Raum zwischen deinem und meinem Herzen.
Den werden wir auffüllen.
Mit Zeit.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. 75 Jahre Rheinland-Pfalz Festival-Feeling: So krass habt ihr in Mainz gefeiert!

    Es war der Wahnsinn: Albumpremiere für Milow, Geburtstagskonzert für Emily Roberts, Summervibes mit Álvaro Soler und Abrissparty mit Lost Frequencies. Hier alle Highlights!  mehr...

  2. Experte: Gefahr für Epidemie gering Affenpocken – was wir bisher wissen

    In Deutschland sind inzwischen drei Infektionen mit dem Affenpocken-Virus bestätigt. Der erste Fall wurde in München nachgewiesen, die zwei anderen in Berlin.  mehr...

  3. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Asow-Kämpfer – Russland will Gefangenenaustausch prüfen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  4. Ratgeber Fahrrad-Navis „Jetzt geradeaus fahren“ – direkt in den Abgrund?

    Fahrrad-Navis müssen viel mehr können als Auto-Navis. Da stellt sich die Frage, welche unterwegs wirklich am besten funktioniert. Wir geben Tipps und welche Klippen man besser umfährt.  mehr...

  5. SWR3 Tatort-Kritik Letzter Tatort mit Meret Becker: „Das Mädchen, das allein nach Haus' geht“

    Der letzte Tatort für Meret Becker: Sie spielt Nina Rubin im Berliner Team – zusammen mit Robert Karow. In ihrem letzten Fall bekommt sie es mit der russischen Mafia zu tun und das ist ziemlich spektakulär.  mehr...

  6. Heidelberg

    Sachschaden vermutlich mehrere Millionen Euro Brand und Rauchwolke in Heidelberg Bahnstadt – mehrere Explosionen

    Am Rande des Stadtteils Bahnstadt hat es einen Großbrand gegeben. Verletzt wurde offenbar niemand. Das Feuer ist wohl im Erdgeschoss ausgebrochen, wo auch eine Kita ist.  mehr...