STAND
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Spandau Ballet

Meine Mutter sagt, dass es keine Liebe mehr gibt und keinen Respekt.
Und dass es nur unsere Jugend sei, die uns so stark macht.
Und ihr Gesicht ist aus Eis, und wenn sie lächelt,
dann sind es nur Falten, die sie sich selbst ins Gesicht gegraben hat,
in einem Leben, das nur Opfer war.
Mein Vater hat meine Geschichte und mein Leben geschrieben.
Hat für etwas gekämpft, wovon er geglaubt hat, dass es uns hilft.
In der Schule hat man mir vorgeschwätzt, was ich nachzuschwätzen hatte.
Ich hab’s auswendig gelernt und nachgeplappert.
Und jetzt sind es nur noch Wortfetzen ohne Sinn und Inhalt.

Die Sonne geht unter, die Trommeln werden leiser, die Musik verklingt.

Du und ich, wir kommen aus zwei entgegengesetzten Welten.
Aber wir haben die gleichen Gefühle im gleichen Kampf gelernt.
Also komm’ zu mir wenn ich schlafe und keine Wachen aufgestellt habe.
Ich kann dich nur so durchlassen, zulassen.
Und dann sprengen wir diese Grenzen. Und wir sprengen sie im Tanz.
Kehr um, weil ich da bin, da sein werde.
Ich habe auch meine Wunden und meine Narben.
Aber ich versuche es trotzdem.
Einmal noch.
Ich habe geglaubt, dass wir die menschliche Rasse sind.
Wir sind auch nur ein Grenzfall.
Und manchmal sehe ich einen Nachthimmel,
und ich sehe Sterne,
und ich sehe einen letzten Ausweg.

Heute frage ich mich, wo die Liebe hin ist. Und ich weiß es nicht.
Vielleicht ist es nur die Verzweiflung, die uns in dieser Wüste überleben lässt.
Wir sind keine Sonntagskinder, Freitagskinder vielleicht.
Viel Seele, viel Gefühl. Kaum mehr etwas zu verlieren.
Also können wir eigentlich nur gewinnen.

Heute stehe ich am Grab meiner Eltern.
Heute weiß ich, was sie gemeint haben.
Heute verstehe ich, dass wir für sie schreckliche Schönheiten waren.

Wir leben in der Wüste, in die wir geboren wurden.
Und genauso sieht die Liebe aus, die wir haben oder geben können.
Sie kommt aus der Wüste.
So schön wie die Wüste und so schrecklich.
Aber auch genauso stark.

Meistgelesen

  1. Hohe Strom- und Gaspreise Wer wirklich von der Energiekrise profitiert

    Das klingt verrückt: Der Klimaschutz profitiert von der Energiekrise. Ab es gibt noch mehr. Wohin der Geldfluss geht, ist wirklich eine spannende Überraschung.

    Die Morningshow SWR3

  2. Mit Zug von Neapel nach Mailand? Zweifel an der Story: Italienerin pendelt täglich über 1.000 Kilometer

    Die Geschichte hatte für Wirbel gesorgt: Eine Frau aus Neapel fährt mit dem Zug jeden Tag mehr als 12 Stunden zur Arbeit und zurück. Jetzt gibt es Zweifel, ob die Story stimmt.

  3. Tipps & Fallstricke, die Mieter kennen sollten Nebenkostenabrechnung: Mit diesen Tipps findet ihr die Fehler!

    Kleine Briefe, die Sorgen machen können: Bei vielen Mieterinnen und Mietern flattern gerade die Nebenkostenabrechnungen rein – oftmals mit hohen Nachzahlungen. Wie ihr eure Abrechnung checken könnt und wann ihr nicht zahlen müsst, lest ihr hier.

  4. Im Mainz-05-Stadion Krasse Aktion! Wer versteckte Rasierklingen unter BVB-Aufklebern?

    Das hätte schmerzhaft enden können: Im Gästeblock vom Mainz-05-Stadion wurden unter zwei BVB-Aufklebern Rasierklingen gefunden.

    Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Von der Leyen mit EU-Kommission zu Gesprächen in Kiew

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Die fetten Events mit den angesagtesten Stars SWR3-Ticketalarm: Karten gewinnen und Konzerte & Festivals erleben!

    Rock am Ring, Red Hot Chili Peppers, Kessel Festival oder Campus Festival. Hier mitmachen und Tickets for free bekommen.

    Die Morningshow SWR3