STAND
AUTOR/IN
Benedikt Wiehle
Benedikt Wiehle (Foto: SWR3 Das Magazin)
Matthias Kugler
Matthias Kugler (Foto: SWR3)

2017 wurde Rag'n'Bone Man beim SWR3 New Pop mit dem Newcomer-Award ausgezeichnet. Dieses Jahr hat der britische Superstar ein besonderes Konzert im Festspielhaus gegeben.

So war das New-Pop-Bonuskonzert mit Rag'n'Bone Man

SWR3-Musikredakteur Matthias Kugler war für euch beim Konzert:

Rag’n‘ Bone Man hatte es uns im Interview kurz vorm Konzert versprochen: „Dieses Konzert wird anders als mein erster Auftritt beim New Pop 2017 als Newcomer!“ Bei seinem Debüt-Album Human wollte er noch, dass alles möglichst so klingt wie auf Platte, also kam auch viel vom Band und vom Sequenzer. Dieses Mal wollte er genau das Gegenteil: Es sollte rauer, direkter, erdiger und rockiger klingen. Live eben. Und er hat Wort gehalten. Seine Band war fast klassisch aufgereiht: Gitarre, Bass, Schlagzeug und zwei Mal Keyboards, davor Rory Graham, wie Rag’n’Bone Man mit richtigem Namen heißt, in seiner ganzen Fülle, eingehüllt in eine schwarz-weiße Camouflage-Weste, ansonsten ganz in Schwarz. An seiner Seite die zierliche Background-Sängerin Ruth Savill. Er ist schon ein Riese, stimmlich und körperlich. Wenn Rag’n’Bone Man eine normale Gitarre umgeschnallt hat, sieht die fast winzig aus an ihm. Los ging‘s mit All You Ever Wanted, der ersten Single aus dem aktuellen Album Life By Misadventure und schon da hat sich gezeigt: Der Sound im Festspielhaus in Baden-Baden ist fantastisch. Es klang transparent, klar und hatte genau die richtige Lautstärke. Mit Skin spielte er danach gleich einen seiner frühen Hits, Time Will Only Tell war souliger als gewohnt, Alone sehr emotional. Die Reaktion: Standing Ovations im Festspielhaus. Anywhere Away From Here geht auch ohne P!nk, denn es gab ja Ruth. Geredet hat er nicht viel. Aber wer so singt, den muss man auch nicht quatschen hören. Ausnahme: Ein paar vergebliche Versuche, Baden-Baden richtig auszusprechen und die Beruhigung ans Publikum „I‘m not crying, it‘s just sweat“, keine Angst, ist nur Schweiß, er weint nicht. Auch wenn es ein paar traurige Songs gab. Bei seiner aktuellen Single Crossfire äußerte er den Wunsch, dass sie bald im Radio gespielt wird. Da kann er einen Haken dranmachen, denn die läuft bei SWR3 schon lang. Hinten raus natürlich Human und als allerletzter Song sehr passend: Giant, sein Hit zusammen mit Calvin Harris. Heute nicht in der DJ-Variante, sondern als Soul-Rock-Ausgabe mit Posaune und Gitarrensolo. Herrlich. Da hat sogar Rory ein kleines bisschen getanzt. Die sechzig Minuten waren jedenfalls viel zu schnell rum. Fazit: Aus dem Newcomer Rag‘n‘Bone Man vom New Pop 2017 ist vier Jahre später ein Gigant geworden. In jeglicher Hinsicht.

Das Best-of aus Rag'n'Bone Mans New-Pop-Konzert 2021

Vor seinem Konzert im Festspielhaus sprach er mit Matthias Kugler über die diesjährigen Acts des SWR3 New Pop 2021. Besonders von Griff ist der Brite beeindruckt:

Ich mag Griff und ihre Musik sehr, ich habe erst eins ihrer Lieder während eines Auftritts gecovert.

Die schönsten Bilder vom Konzert mit Rag'n'Bone Man

Endlich wieder live auf der Bühne stehen

Für Rag'n'Bone Man und seine Band ist es das Wichtigste, live auf der Bühne spielen zu können. Während andere Künstler ihren Fokus auf ihre Social-Media-Plattformen legen, um bekannter zu werden, touren Rag'n'Bone Man und seine Band viel lieber durch die Welt, um die Menschen zu erreichen.

Hier die gibt es noch mehr vom SWR3 New Pop 2021

SWR3 New Pop 2021 Die schönsten Konzertmomente

Hat das Spaß gemacht! So lange haben wir mit euch drauf gewartet und es hat sich gelohnt. Hier gibt es die Konzert-Highlights für euch.  mehr...

Rag'n' Bone Man und seine Debüt-Single Human

Als der heute 36-jährige Brite mit den Gesichts-Tattoos 2016 seine Debüt-Single Human veröffentlichte, fühlte es sich an wie ein Erdbeben. Diese unglaubliche Stimme, die Mischung aus Soul, Blues, Rock und Pop und die hochemotionalen Lyrics ließen niemanden kalt. Damals hat er Human auch für SWR3Land gesungen:

Video herunterladen (103,1 MB | MP4)

Was folgte, waren der weltweite Durchbruch, diverse Awards, ein hochgelobtes Debüt-Album und ein fantastisches Konzert beim New Pop 2017.

Rag'n'Bone Man beim SWR3 New Pop 2017:

An seinen Auftritt beim SWR3 New Pop 2017 hat Rory Graham, wie Rag'n'Bone Man bürgerlich heißt, übrigens nur die besten Erinnerungen.

Mein schöner SWR3-New-Pop-Newcomer-Award steht bei mir im Wohnzimmer. Ich bewundere ihn jeden Tag!

New Pop Special – die schönsten Bilder! (Foto: SWR3)
Rag'n'Bone Man bekommt den SWR3 New Pop Newcomer-Award 2017 von Barbara Schöneberger überreicht.

Rag'n'Bone Man – ein Konzert wie eine Gospelmesse

So fasst SWR3-Musikredakteur Jörg Lange das Konzert von Rag'n'Bone Man beim SWR3 New Pop 2017 im Kurhaus Baden-Baden zusammen.

In der Ruhe liegt die Kraft und in der Stimme die Seele. Der britische Sänger beeindruckt mit seiner kräftigen, fast zwei Meter großen Gestalt. Aber eigentlich zählt in dem Konzert nichts anderes als Rag'n'Bone Mans ausdrucksstarke Stimme und seine intensiven Songs irgendwo zwischen Blues, Soul, HipHop und R&B. Sein Hit „Human“ wird nicht nur bejubelt, sondern sorgt auch im Konzert für Gänsehaut-Feeling. Der Auftritt von Rag'n'Bone Man war für mich ein besonderes Erlebnis, irgendwo zwischen Konzert und Gospelmesse, auf jeden Fall beeindruckend und bewegend!

Einen Eindruck vom Konzert bekommt ihr im SWR3-New-Pop-Aftermovie 2017.

Rag'n'Bone Man: Comeback mit neuem Album

Mit dem Song All You Ever Wanted hat sich Rag'n'Bone Man 2021 zurückgemeldet. Vier Jahre nach seinem Debüt-Album Human, vier Jahre nach dem Auftritt beim SWR3 New Pop, vier Jahre nach seinem internationalen Durchbruch als Sänger. Er war seitdem viel auf Tour und veröffentlichte im Mai sein neues Album Life My Misadventure – Leben durch Missgeschick, über das SWR3-Musikredakteur Benedikt Wiehle mit Rag’n’Bone Man gesprochen hat.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Interviews SWR3-Interview: Rag'n'Bone Man über „Life My Misadventure“

Dauer

Für Life My Misadventure hat der Brite sehr ehrliche Songs geschrieben, sagt er im SWR3-Interview. Einer dieser Songs ist für seinen kleinen Sohn Reuben: Fireflies. Rag’n’Bone Man sagt seinem Sohn darin: Sei frei und habe keine Angst vor dem Leben! Die Inspiration dazu: Fireflies – Glühwürmchen. Für Reuben so etwas wie Zauberei.

Auf dem neuen Album von Rag’n’Bone Man ist auch ein Lied zusammen mit Pink. Im SWR3-Interview hat Rag’n’Bone Man erzählt, wie es dazu gekommen ist. Er dachte sich: Wenn ein Lied auf dem Album ein Duett sein muss, dann dieses! Also warum nicht einfach Pink fragen? Hat er gemacht – und sie hat 'ja' gesagt! Rag’n’Bone Man findet, dass Pinks Stimme einfach fantastisch auf dem Album klingt. Und umgedreht hat Pink mal über ihn gesagt: „Ich liebe seine Stimme und seine Seele.“ Perfect Match also!

Was Rag’n’Bone Man besonders an dem Lied mit US-Superstar Pink mag ist, dass es eben keine Power-Liebes-Ballade ist, wie viele es wahrscheinlich von diesem Duett erwartet haben. Es geht um seine eigene Berühmtheit, mit der er nur schwer umgehen kann. Mit seinen Geschichten und seinen neuen Songs kommt Rag’n’Bone Man am 19. September für ein Bonuskonzert zum SWR3 New Pop 2021.

Video herunterladen (439,7 MB | MP4)

Meistgelesen

  1. Mehr Verletzte als zunächst bekannt Unfall im Legoland Günzburg: Menschen auf Achterbahn verletzt

    In der Achterbahn „Feuerdrache“ stießen Züge zusammen. Mindestens 34 Menschen sind verletzt, zwei davon schwer. Es ist der zweite Unfall in Freizeitparks innerhalb kurzer Zeit.  mehr...

  2. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  3. Das erste Baby seit 40 Jahren Hallo i bims, ein kleiner Schabrackentapir 👶

    Ob Mädchen oder Junge ist noch nicht klar, ist auch egal, denn verliebt ist jeder in das Jungtier: Schon allein der Minirüssel, mit dem es schnorchelt und greift!  mehr...

  4. Deutschland

    Zu gefährlich: Rhein in Flammen ohne Schiffskonvoi Rhein, Ahr und Dreisam: So erschreckend sehen unsere Flüsse aus

    Sie sind wieder da: apokalyptische Bilder von austrocknenden Flüssen in SWR3Land. Schon jetzt führen die Flüsse so wenig Wasser, wie sonst im Spätsommer. Jetzt wurde auch der Schiffskonvoi für das Großevent Rhein in Flammen ist abgesagt.  mehr...

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Scholz: „Wir liefern sehr, sehr viele Waffen“

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Top-Act für 2023 steht fest Wacken 2022: Warum der Schweigefuchs trendet

    Kaum ist Wacken vorbei, googeln viele wieder nach dem Metal-Festival. Doch warum explodieren Suchanfragen nach dem „Schweigefuchs“? Ursache dafür ist eine bekannte Website.  mehr...