STAND
AUTOR/IN

Hier geht es um echte Originalität: Was muss passieren, dass man den eigenen Tod zuverlässig anderen in die Schuhe schiebt – und damit durchkommt? Das ist ja mal eine coole Idee. Ist das aber auch ein cooler Tatort?

Es ist mal wieder Nacht im Tatort, wie so oft. Eine junge, reiche Frau wird in ihrer Wohnung überfallen und muss leider sterben. Bei der Tat schaut jemand aus einem Überwachungsraum zu. Gleich mehrere versteckte Kameras filmen das Gerangel in der aufgetakelten Bude. Was ist da los? Ein Spanner, der zufällig einen Mord beobachtet?

Tatort Saarbrücken: Spanner beobachtet Mord

Gerade sind wir noch erstaunt, da gibt es im Tatort gleich noch eine Baustelle: Der Vater eines Polizisten stirbt ebenfalls in den ersten paar Minuten. Er hatte Krebs, aber die Obduktion ergibt, dass unklar ist, wie er umkam – und wer hier seine Hand im Spiel hat. Das wäre dann Mord Nummer zwei. Brisant ist, dass es der Vater von einem Ermittler aus dem Tatort-Team Saarbrücken war. Der Kollege Adam Schürk kommt somit ins Visier, nachts war er noch ziemlich sauer bei Papa daheim.

Zwei Morde und ein verdächtiger Kollege. Das bringt Unruhe in die Reihen der Ermittelnden aus Saarbrücken. Und die ganze Zeit hat man den Eindruck, irgendwer schaut per versteckter Kamera zu. Irgendjemand weiß alles. Und die Polizei tappert im Dunkeln.

Freundschaft und Aufklärung im Tatort Saarbrücken

In diesem Tatort gehts um Loyalität, zwischen Vater und Sohn – aber Loyalität auch innerhalb der Polizei. Geht das? Freundschaft und Aufklärung? Abgründe tun sich hier auf. Wer hilft wem? Und wer wusste wann von was?

Der Tatort aus Saarbrücken hat ein paar echt spannende Momente, denn immer versucht irgendwer, die Morde jemand anderem in die Schuhe zu schieben. Das ist zwar originell und cool, aber schon recht früh in diesem Tatort verlieren wir Zuschauer den Überblick.

Szenenbilder Tatort „Das Herz der Schlange“ (Foto: SWR3, SR/Manuela Meyer)
Da war die Welt noch in Ordnung: Nummer 37, 72 und 49 scharf beim Chinesen. Doch nach dem Essen wird es eng für eine(n) der vier. SR/Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Neue Dienstklamotte bei der Polizei Saarbrücken: Hipper 70-er Jahre-Vlies mit Schleswig-Flensburger-Flaggenfarbe blau-irgend-einö-gelbgrün-blau. SR/Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Wichtigste Aufgabe des Ermittler-Trios im Tatort, falls die Story mal ein bisschen hängt: ernst gucken. Was genau sie da wohl ernst anschauen? SR/Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Schön, reich und ganz schön tot. Warum musste sie sterben? Und warum waren überall in ihrem Haus unheimliche Überwachungskameras? SR/Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Leute überwachen macht halt doch ganz schön müde. SR/Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Typ mit Handy im schickem Büro: Ist es wirklich ein bisschen zu offensichtlich, dass er was mit den Morden zu tun hat? SR/Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen

So ist es ganz oft, wenn an zwei Baustellen ermittelt wird: Man kommt bei den vielen Namen und Verdächtigen so durcheinander, dass der schlechte Durchblick irgendwann nervt. Dazu gesellt sich: schlecht verständlicher Ton, was nicht an den Schauspielern liegt. Die Aufnahmen sind teils vernuschelt aufgenommen – das ist auch so eine Krankheit, die manche Tatort-Standorte der ARD nicht richtig in den Griff bekommen.

In diesem Krimi gab es wirklich viel Potenzial, allen voran die recht originelle, gut gespielte Geschichte. Aber wenn wir Zuschauer nicht mehr mitkommen, bleibt die Bewertung leider auch auf der Strecke.

Meistgelesen

  1. Ratgeber Fahrrad-Navis „Jetzt geradeaus fahren“ – direkt in den Abgrund?

    Fahrrad-Navis müssen viel mehr können als Auto-Navis. Da stellt sich die Frage, welche unterwegs wirklich am besten funktioniert. Wir geben Tipps und welche Klippen man besser umfährt.  mehr...

  2. SWR3 Tatort-Kritik Letzter Tatort mit Meret Becker: „Das Mädchen, das allein nach Haus' geht“

    Der letzte Tatort für Meret Becker: Sie spielt Nina Rubin im Berliner Team – zusammen mit Robert Karow. In ihrem letzten Fall bekommt sie es mit der russischen Mafia zu tun und das ist ziemlich spektakulär.  mehr...

  3. Experte: Gefahr für Epidemie gering Affenpocken – was wir bisher wissen

    Gerade gehen die Corona-Inzidenzen schön runter, da hören wir vom Affenpockenvirus – oh nein! Hier erfährst du, was bisher darüber bekannt ist.  mehr...

  4. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Kriegsrecht in der Ukraine um 90 Tage verlängert

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. 75 Jahre Rheinland-Pfalz Festival-Feeling: So krass habt ihr in Mainz gefeiert!

    Es war der Wahnsinn: Albumpremiere für Milow, Geburtstagskonzert für Emily Roberts, Summervibes mit Álvaro Soler und Abrissparty mit Lost Frequencies. Hier alle Highlights!  mehr...

  6. Fußball Trotz verpasstem Pokal – So feiern Freiburg und der SC die Hammer-Saison

    Mehrere tausend Fans kamen am Sonntag in die Freiburger Innenstadt, um ihren SC zu feiern – trotz verlorenem Pokalfinale. Das hatte Leipzig am Samstag erst im Elfmeterschießen gewonnen.  mehr...