STAND
AUTOR/IN
Carola Knape
Carola Knape (Foto: SWR3)
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Bauchgefühl oder handfeste Beweise: Heike Makatsch als Tatort-Kommissarin Ellen Berlinger traut ihrem Instinkt und handelt gegen die Entscheidung der Staatsanwältin. Wie fandet ihr den Tatort aus Mainz? Sagt's uns in den Kommentaren!

SWR-Tatort mit Heike Makatsch: „In seinen Augen“

Der Mann ist ein Killer! Es war Mord. Das hab‘ ich gesehen. In seinen Augen.

Der junge Gigolo Hannes Petzold kommt ihr gleich bei der ersten Begegnung komisch vor. Der Ex-Knacki hat die steinreiche Bibiana Dubinski umgebracht, um an ihr Geld zu kommen, da ist sich Kommissarin Ellen Berlinger sicher. Das Problem ist nur: Staatsanwältin Jasmin Winterstein reicht das nicht. Und sie ist sauer, weil Berlinger – gegen die Regeln – ohne Durchsuchungsbeschluss losgezogen ist.

Szenenbilder Tatort (Foto: ard-foto s2-intern/extern, SWR / Daniel Dornhöfer)
ard-foto s2-intern/extern SWR / Daniel Dornhöfer Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern SWR / Peter Porst Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern SWR / Peter Porst Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern SWR / Daniel Dornhöfer Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern SWR / Daniel Dornhöfer Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern SWR / Daniel Dornhöfer Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern SWR / Daniel Dornhöfer Bild in Detailansicht öffnen

Glauben können sie in der Kirche. Was wir brauchen sind Beweise.

Tatortkommissar Martin Rascher beendet den Streit und vermittelt zwischen der Staatsanwältin und seiner Partnerin. So bekommen die Kommissare mehr Zeit. Bis zum nächsten Morgen um 6 Uhr müssen sie einen Beweis für den Mord finden.

Tatort Mainz: Alles nicht der Reihe nach

Der Tatort „In seinen Augen“ springt durch Rückblenden immer wieder durch die Zeit. Das ist filmisch sehr anspruchsvoll. Wer da nicht von Anfang an aufpasst, verliert schnell den Überblick. Einige Passagen wirken auf mich dadurch langatmig. Das seltsame Verhalten der Staatsanwältin wird erst ganz am Ende aufgeklärt, einige Zusammenhänge bleiben für mich trotzdem unklar.

Unsere Tatort-Checkerin meinte über den neuen Fall aus Mainz mit Heike Makatsch: „Da geht noch mehr, immerhin das Ende war spannend.“ Wie war's für euch?Posted by SWR3 on Sunday, June 26, 2022

Tatort Mainz: Überzeugt Heike Makatsch?

Heike Makatsch wirkt in ihrer Rolle als Tatortkommissarin Ellen Berlinger fast bieder und ungeschickt. Ihr Partner Sebastian Blomberg als Martin Rascher spielt dagegen den ruhigen, erfahrenen Kommissar. Das hat manchmal ein bisschen was von Polizei-Lehrstunde. Immerhin wird es am Ende noch spannend. Und es ist ja erst der dritte gemeinsame Fall des Tatort-Teams. Da geht noch mehr.

STAND
AUTOR/IN
Carola Knape
Carola Knape (Foto: SWR3)
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Meistgelesen

  1. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  2. Das erste Baby seit 40 Jahren Hallo i bims, ein kleiner Schabrackentapir 👶

    Ob Mädchen oder Junge ist noch nicht klar, ist auch egal, denn verliebt ist jeder in das Jungtier: Schon allein der Minirüssel, mit dem es schnorchelt und greift!  mehr...

  3. Deutschland

    Zu gefährlich: Rhein in Flammen ohne Schiffskonvoi Rhein, Ahr und Dreisam: So erschreckend sehen unsere Flüsse aus

    Sie sind wieder da: apokalyptische Bilder von austrocknenden Flüssen in SWR3Land. Schon jetzt führen die Flüsse so wenig Wasser, wie sonst im Spätsommer. Jetzt wurde auch der Schiffskonvoi für das Großevent Rhein in Flammen ist abgesagt.  mehr...

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Scholz: „Wir liefern sehr, sehr viele Waffen“

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. Comedy-Kolumne von Sebastian Lehmann Diskriminierung bei deutschen Männern: Gibt es das überhaupt?

    Immer wieder fühlen sich weiße, deutsche Männer in Deutschland diskriminiert. Zu Recht? Sebastian Lehmann hat sich in der neuen Kolumne dazu Gedanken gemacht.  mehr...

  6. Top-Act für 2023 steht fest Wacken 2022: Warum der Schweigefuchs trendet

    Kaum ist Wacken vorbei, googeln viele wieder nach dem Metal-Festival. Doch warum explodieren Suchanfragen nach dem „Schweigefuchs“? Ursache dafür ist eine bekannte Website.  mehr...